2019-11-08

Schreckensbilder in Buchform

Im Österreichischen Kulturforum Bratislava

Buchpräsentation

Robert Kleindienst: Zeit der Häutung
Moderation: Marian Hatala
Musik: Eugen Prochac (Violoncello)

„Diese schmerzliche Sprache einer Traumatisierung, diese an Alfred Kubin erinnernden Schreckensbilder. Der Roman erzählt, auf historische Dokumente gestützt, aus dem innersten Kreis des katholischen Ustascha-Staates in Kroatien, von einem „Lager“, das unter Mithilfe der Kirche für die Kinder der umgebrachten oder verschleppten Feinde des Regimes eingerichtet wurde. Wenigstens die Leiden dieser Kinder dürfen nicht vergessen sein, und die Orte müssen zu den Gedächtnislandschaften der Vernichtung eingetragen werden, so verschwiegen sie auch bisher geblieben sind.“ Hans Höller

Robert Kleindienst, geb. 1975, lebt als freischaffender Schriftsteller in Salzburg. Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Pädagogik. Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung, IG Autorinnen und der Salzburger Autorengruppe. Stadtschreiber von Kitzbühel 2007. Mehrere Auszeichnungen, u. a. Georg-Trakl-Förderungspreis für Lyrik 1997, Rauriser Förderungspreis 2007, Österreichisches Staatsstipendium für Literatur 2010, Projektstipendium des Bundesministeriums für Kunst und Kultur 2016. Zuletzt erschienen: Brandseelaute, edition laurin, 2017 (Gedichtband), Zeit der Häutung, edition laurin 2019 (2. Auflage).

In deutscher und slowakischer Sprache. Eintritt frei!

Ort:

Hodžovo námestie 1A
Bratislava

 

 

 

 

 

Fotocredit: Michael Namberger