2018-01-31

Österreichisches Kulturforum: Duo Arcord

Ungewohnte Instrumentenkombination begeistert

Duo Arcord – Konzert

1 Februar | 6:00 pm

Rakúske kultúrne fórum Astoria Palace Hodžovo námestie 1/A Bratislava 811 06

Konzert „Märchen“

Eine überraschende Instrumentenkombination: Cello und Akkordeon. Saiten und Knöpfe scheinen für einander gemacht, als hätten sie sich nach dem Klang des jeweils anderen gesehnt. Ohne einen einzigen Ton des originalen Notentexts zu verändern, bringen Ana Topalovic und Nikola Djoric als DUO ARCORD virtuose und zutiefst persönliche Visionen bekannter klassischer als auch zeitgenössischer Musikstücke auf die Bühne. Mit künstlerischer Raffinesse und Spiellust begeistert die 2016 im Wiener Konzerthaus präsentierte Debüt-CD „Inspired by Songs and Dances„. Diese ist ein intimer Streifzug durch die musikalische Welt beider Künstler. Gemeinsam konnten sie bekannten Stücken neue Klangdimensionen entlocken. Das junge Duo ist mit ihrer Kunst auf große Resonanz gestoßen – inzwischen gaben sie Gastspiele im Wiener Musikverein, im Rahmen der Salzburger Festspiele, im österreichischen Rundfunk, bei Österreichischen Kulturforen, sowie bei diversen nationalen und internationalen Festivals. Ihr Debütalbum und ihre Konzerte erhielten zahlreiche hervorragende Kritiken u. a. von Radio Klassik, Wiener Zeitung, Kurier und Klassik Heute. Weitere Highlights der laufenden und kommenden Saison sind Konzerte im Wiener Musikverein, Gasteig München und bei den Schlosskonzerten Walpersdorf. Auch eine Tournee durch die Ukraine steht in der heurigen Saison. Einen besonderen Focus setzen die Künstler auf die Neue Musik. Wichtige Tondichter, wie Johanna Doderer und Gabriele Proy, widmeten dem Duo schon zahlreiche Kompositionen. Die Musikstücke die einen Bogen vom Barock bis hin zu der zeitgenössischen Musik spannen, erleben durch Ana Topalovic und Nikola Djoric eine Klangerneuerung – erfrischend und selbstbewusst.

Programm:

Ludwig van Beethoven: 7 Variationen „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ (aus W. A. Mozart „Zabuberflöte“)

Gabriele Proy *: Thorium

Joseph Haydn: Konzert für Violoncello C-Dur

Armin Sanayei *: Rooster sings…!

Antonín Dvořák: Lied an den Mond aus der Oper Rusalka

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier

 

 

* Gabriele Proy ist eine österreichische Komponistin. Ihr Stück „Thorium“ ist dem Duo Arcord gewidmet

*A. Sanayei ist ein iranisch-österreichischer Komponist. Sein Stück „Rooster sings…!“ hat er dem Duo Arcord gewidmet

EINTRITT FREI! 

 Foto: Österreichisches Kultur Forum