2017-12-01

Kulturdenkmäler des Jahres 2016 ausgerufen

Am Montag wurden in Bratislava bereits zum 12. Mal die Kulturdenkmäler des Jahres gekürt. Das Kulturministerium übergab den Fénix-Preis für die Renovierung von Kulturdenkmälern vier Eigentümern von historischen Objekten. Vier Experten verdienten sich eine besondere Erwähnung für die Zusammenarbeit bei Renovierung oder Restaurierung von nationalen Kulturdenkmälern.

Den Titel „Kulturdenkmal des Jahres 2016“ gewannen die westslowakische Gemeinde Nitrianska Blatnica für einen komplexen Umbau und eine Renovierung der Rotunde des heiligen Georg sowie die Evangelische Kirche Augsburger Bekenntnisses in der Slowakei für die Restaurierung des Hauptaltars der evangelischen Kirche in der ostslowakischen Gemeinde Roštár. Eine Statue des mythischen Vogels Phönix aus der Werkstatt des Bildhauers Stanislav Mikuš nahmen auch der Zentralverband der jüdischen Religionsgemeinden für die Rekonstruktion der Alten Synagoge in Bardejov und der Gründer der IT-Firma Eset Miroslav Trnka für einen komplexen Umbau des Bürgerhauses auf dem Platz der Dreifaltigkeit im westslowakischen Trnava mit nach Hause. Am meisten hob Kulturminister Marek Maďarič die Rotunde des Heiligen Georg hervor, die aus dem 9. Jahrhundert stammt.

 

Quelle, Foto: Kulturministerium der SR