2017-09-25

Haydn-Museum Rohrau: Schau und Konzerte

Grenz-Ausflug für Musikfreunde.

Heimkehr der Brüder Haydn

Viele Jahrzehnte wurde der Name „Haydn“ fast gänzlich mit dem Wirken des großen Tonmeisters Joseph Haydn (1732-1809 in Verbindung gebracht. Zwei wesentliche Aspekte wurden dabei im kollektiven Gedächtnis des Landes viel zu lange ausgeblendet: zum einen, dass mit dem jüngeren Bruder Johann Michael Haydn (1737-1806) ein durchaus ebenbürtiger Künstler die zentraleuropäische Musikwelt des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts nachhaltig prägte und zum anderen dass die beiden Ausnahmekünstler im niederösterreichischen Rohrau das Licht der Welt erblickten. Im Herbst 2015 wurde der Startschuss zur Neugestaltung des Geburtshauses gegeben. Das neue Museum öffnet den Besuchern wieder ab 16. September und noch bis zur Winterpause (6. November 2017) seine Pforten. Das erste öffentliche Konzert im neuen Saal findet am 1. Oktober 2017 statt: Kammersänger Adrian Eröd und das Klavierduo Susanna und Manfred Wagner-Artzt werden Werke von Joseph Haydn, W. A. Mozart sowie von französischen Komponisten der Belle Époque zum Besten geben.

 

Nähere Informationen unter: http://www.haydngeburtshaus.at/ und http://www.haydnregion-noe.at/

 

Foto

 

Haydn-Geburtshaus in Rohrau: neues Museum öffnet jetzt die Tore.

Foto: Silvia Fembek/NÖ LR