2017-08-30

Ein Meister wird siebzig

Jack Martin Händler, internationaler Dirigent und Violinist, ist am 30. August 70 Jahre alt.

Jack Martin Händler rief die Bratislavaer Bruno Walter Musiktage ins Leben. Er war letzter Schüler des berühmten David Oistrach und Gründer des Orchesters Solistes Europeen.

Doch sein Leben gehörte nicht nur der Musik: als Sohn einer Holocaust-Überlebenden und Jude setzte und setzt er sich mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Gesellschaft auseinander.

„Toleranz ist nicht genug. Diese muss zu einem gegenseitigen Verstehen und Annehmen führen. Dies braucht all unsere Kreativität, aber auch politischen Willen!“

Worte wie diese kommen aus tiefster Seele von einem, dessen Familie in den Konzentrationslagern der Nazis gequält wurde. Jack Martin Händler, geboren am 30. August 1947, feiert bald seinen siebzigsten Geburtstag. Er hat gelernt, sein Leben in Musik umzusetzen und den Gedanken von Freude und Humanität als Dirigent und Geiger zu verbreiten.

Wir schließen uns den vielen Gratulanten an und wünschen unserem Freund alles erdenklich Gute und noch viele kreative künstlerische Jahre.

In der kommenden Printausgabe bringen wir ein ausführliches Portrait des  Humanisten und Musikers von Weltruf.

 

Foto: Jack Martin Händler im Gespräch in der Pressburger-Zeitung-Redaktion.

Foto: Julli Tibenská