2018-11-30

NÖ Industrie braucht "Humankapital"

Mehr Mittel auch für Forschungszwecke gefordert

NÖ Industrie plädiert für qualifizierte Zuwanderung

Was zu tun ist, um auch künftig die Produktion in Niederösterreich zu halten oder ins Ausland ausgelagerte Produktionen wieder zurückzuholen, war das Thema einer Tagung, die die Chemische Industrie Niederösterreich und die Metalltechnische Industrie Niederösterreich im Schloss Laxenburg abhielten. Eingangs betonte Dieter Lutz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich, dass die blau-gelben Betriebe gut im Spiel seien und dass die Landesregierung die Rahmenbedingungen entsprechend anpasse, um den Wirtschaftsstandort zu stärken.

Bei den Vorträgen kristallisierte sich einmal mehr heraus, dass ein entscheidender Faktor das Humankapital ist. Hier sollte unbedingt in die Ausbildung künftiger Facharbeiter, aber auch auf universitärer Basis investiert werden. Auch die Aus- und Weiterbildung von älteren Personen und eine qualifizierte Zuwanderung seien sinnvoll.

Laut fiel der Ruf aus, mehr Mittel von Seiten der Wirtschaft für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Als wichtige Faktoren für einen Produktionsbetrieb thematisiert wurden die Infrastruktur mit Anbindung an Autobahnen und Flughäfen sowie schnelles Internet. Als problematisch wurde die Finanzierung von Start-up-Unternehmen gesehen, da es in Österreich kaum eine Risikokapitalkultur gäbe.

„Wir wissen, dass wir mit den globalen Big-Playern kaum in Konkurrenz treten können, da bieten sich Nischen an. Aber auch hier sind gut ausgebildete Facharbeiter, Kapital und eine entsprechende Infrastruktur notwendig“, stellte Helmut Schwarzl, Obmann der Chemischen Industrie Niederösterreich, fest. Für Veit Schmid-Schmidsfelden, Obmann der Metalltechnischen Industrie, ist die Initiative „proHTL“ das gelungene Beispiel einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Wirtschaft und Ausbildung. (hm)

https://www.wko.at/branchen/noe/industrie/chemische-industrie/start.html

https://www.wko.at/branchen/noe/industrie/metalltechnische-industrie/start.html

 

Quelle: NÖ Wirtschaftspressedienst

 

Bild: Veit Schmid-Schmidsfelden, Obmann der Metalltechnischen Industrie und Honorarkonsul der SR in NÖ

Foto: Honorarkonsulat der Slowakischen Republik in NÖ