2019-10-27

1989 und die Folgen im Burgenland

Historiker zu Gast beim "Offenen Tisch"

1989 und die Auswirkungen auf das Burgenland

Mag. Peter Limbeck

 

Der Fall des Eisernen Vorhanges von 1989 hat vor allem im Burgenland

große Veränderungen nach sich gezogen.

Was waren das für Auswirkungen? Haben sich die Infrastruktur und die

Bevölkerungszahl der Dörfer verändert? Wie hat sich diese Entwicklung

auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt? Hat sich für die Bewohner/innen durch

die Grenzöffnung eine positive, gemeinsame Zukunftsperspektive

entwickelt? Alles Fragen, die gerade in Kittsee immer wieder diskutiert

werden.

Der Historiker Mag. Peter Limbeck aus Nickelsdorf beschäftigt sich seit

Jahren mit regionalen und burgenländischen Themen, welche die

gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen widerspiegeln.

 

Zeit Donnerstag, 31. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Ort Kittsee, Gasthaus Leban, U. Hauptstraße 41

 

Die Veranstaltung wird vom „Offenen Tisch" gemeinsam mit dem

Kulturverein „KUKUK" durchgeführt.

 

 

Bild:

Gedenkstätte Paneuropäisches Picknick: Grenzübergang St.Margarethen (Bgld) / Sopronköhida - Blick nach Österreich 

Foto: Cucchulain