2017-11-04

Heute finden Regionalwahlen statt

Am Samstag, den 4. November, finden in der Slowakei Regionalwahlen statt. Zum fünften Mal werden die Abgeordneten und Vorsitzenden der acht Selbstverwaltungsregionen gewählt, diesmal zum ersten Mal in nur einer Runde.

Ihre Stimme können mehr als 4,4 Millionen Wahlberechtigte abgeben. Wahlberechtigt sind slowakische Staatsbürger oder Ausländer, die spätestens am Wahltag 18 Jahre alt sind und Daueraufenthalt in einer slowakischen Selbstverwaltungsregion haben.

Von den ursprünglichen 92 Kandidaten für die Funktion des Vorsitzenden einer Selbstverwaltungsregion sind bis zum Beginn des Wahlmoratoriums 78 übrig geblieben. 14 Kandidaten gaben auf, wurden abberufen oder zogen ihre Kandidatur zurück. Darüber informierte die Protokollführerin der Wahlkommission Eva Chmelová. Die Anzahl der Kandidaten konnte sich bis spätestens 48 Stunden vor dem Beginn der Wahl ändern. In der Region Bratislava treten 17 Kandidaten an, in Trnava fünf, in Trenčín sieben, in Nitra und Žilina jeweils acht, in Banská Bystrica, Košice und Prešov je elf Kandidaten.

Die Wahllokale öffnen am Samstag um 7 Uhr. Die Wahlzettel beinhalten auch die Namen der Kandidaten, die in den letzten Tagen aus dem Wahlkampf ausgeschieden sind. Die Wähler erhalten also in den Wahllokalen Informationen darüber, welchen Kandidaten sie ihre Stimme nicht geben sollten. Die Wahlergebnisse werde auf zwei Webseiten veröffentlicht: www.volbysr.sk und www.statistics.sk . Offizielle Ergebnisse werden für Sonntag, den 5. November, erwartet. Die staatliche Wahlkommission muss sie vor der Veröffentlichung absegnen.

Die Kandidaten konnten für die Kampagne Tausende Euro ausgeben, sie mussten sie aber auf einem transparenten Konto öffentlich machen. Erstmals werden sie nicht auf vier, sondern auf fünf Jahre gewählt. Dabei handelt es sich um einen einmaligen Schritt, damit die nächsten Regionalwahlen in demselben Jahr stattfinden werden, wie die Kommunalwahlen, also im Jahre 2022.

 

Quelle, Foto: www.volbydovuc2017.sk