2017-10-11

Lebensmittelqualität-Gipfel in Bratislava

Am Freitag, den 13. Oktober, treffen in Bratislava Premierminister der Visegrád-Länder, Vertreter aller EU-Länder, der europäischen Institutionen sowie der Verbraucher- und Produzentenverbände zusammen. Auf dem Gipfel werden sie über Praktiken diskutieren, die die europäischen Verbraucher in zwei Kategorien teilen. Das Ziel des Treffens ist es, Lösungen zu suchen, um diese Situation zu ändern.

Von dem Gipfel erwarte die Slowakei mehr Druck auf die europäischen Institutionen, sagte der slowakische Premier Robert Fico. Ziel sei es, die Europäische Union dazu zu bringen, konkrete Schritte zu unternehmen, um zu verhindern, dass in EU-Ländern die Lebensmittel unterschiedliche Qualität hätten. Dem Regierungschef zufolge sei es ein großer Erfolg der Slowakei, dass das Thema der niedrigen Lebensmittelqualität in den ehemaligen Ostblockländern endlich thematisiert werde. Beim Gipfel werden EU-Kommissare, Leiter der zuständigen Ausschüsse des Europaparlaments sowie Vertreter internationaler Lebensmittelproduzenten und Verbrauchervereine erwartet.

Quelle, Foto: Regierungsamt der SR