2019-08-27

D1 soll weitere Spuren bekommen

Aber Sicherheitsbedenken

 

 

Die Autobahn zwischen Bratislava und Trnava soll bis 2028 ausgebaut werden, meldet Slovak Spektator. Die Erweiterungsspuren könnten zwar den Verkehrskollaps mindern, gleichzeitig gibt es aber auch Sicherheitsbedenken.

Die nationale Straßenbaugesellschaft NDS plant die Erweiterung in mehreren Etappen, wobei dazu Pannenstreifen herangezogen werden sollen.

Teilstücke der D1 zwischen der Bundeshauptstadt und Senec sollen acht Fahrspuren bekommen, das Teilstück zwischen der Abzweigung Blatné bei Senec und Trnava soll sechsspurig ausgebaut werden. Das Teilstück ab Bratislava will man 2023 fertig haben.

Der Wegfall der Pannenspuren könnte im Ernstfall zu schwierigen und gefährlichen Situationen führen, befürchten einige Experten.

 

Bild:

Stau auf der D1 soll dank Spurerweiterungen vermindert werden.

Foto: pexels.com