2019-08-13

Bratislava Umland Management lädt zu Border Walks

Zweisprachige Grenzgänge

 

"Border Walks" sind geführte Spaziergänge bzw. Wanderungen im slowakisch-österreichischen Grenzgebiet. Vergessene oder wenig bekannte Orte entlang der Grenze werden (zurück) ins Bewusstsein gerufen. In einigen Orten steckt sehr viel Geschichte und Potenzial - und auf der "anderen Seite der Grenze" hat man oftmals nicht einmal etwas davon gehört. Damit soll auch die Diskussion angeregt werden, was mit diesen speziellen Orten in der Zukunft passieren könnte, wie man sie weiterentwickeln kann oder nutzen kann.

Das Format der Border Walks ist zweisprachig (Deutsch & Slowakisch) konzipiert und richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit.

Achtung, für alle Border Walks gilt: die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es ist eine Anmeldung erforderlich. Jeder Border Walk wird zwei Mal angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

 

Folgende Plätze werden wir im September 2019 besuchen:

Border Walk 1: „Entlang der Bunkerlinie in Devinská Nová Ves“

Samstag, 14.09.2019: 10:30 und 14:30 (jeweils ca. 3 Std., Spaziergang)

Weitere Infos und Anmeldungen: www.noeregional.at/borderwalks/

 

Border Walk 2: „Thebener Kogel - ehemalige Raketenbasis der tschechoslowakischen Volksarmee“

Samstag, 28.09.2019: 10:00 und 15:00 (jeweils ca. 3 bis 4 Std., Wanderung):

 

Weitere Infos und Anmeldungen: www.noeregional.at/borderwalks/

 

Weitere Border Walks werden im Jahr 2020 stattfinden.

Veranstalter: Projekt Bratislava Umland Management 2020 (Stadt Bratislava, NÖ.Regional.GmbH & Regionalmanagement Burgenland GmbH)

 

FB: Projekt baum2020: https://www.facebook.com/baum2020/

 

Das Projekt Bratislava Umland Management 2020 wird im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowakei – Österreich 2014-2020 aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.