2019-04-24

Donau-Personenschifffahrt boomt

Trotz niedriger Wasserstände

Trotz Niederwasser boomt die Personenschifffahrt auf der Donau ungebremst

Während der 2018 lang anhaltende niedrige Wasserstand der Donau die Jahresbilanz der Frachtschifffahrt empfindlich eingetrübt hat, konnte sich die schon seit Jahren boomende Personenschifffahrt ungebremst weiter entwickeln. Ging im Güterverkehr die Zahl der an den neun österreichischen Donaukraftwerken geschleusten Frachtschiffe um 19,1 Prozent auf 61.770 deutlich zurück, so gab es beim Personenverkehr einen deutlichen Zuwachs. Im Vorjahr ist die Zahl der Schleusungen nationaler und internationaler Linien-, Charter- und Flusskreuzfahrtschiffe im Vergleich zu 2017 um 7,1 Prozent auf 47.141 gestiegen. (mm)

www.statistik.at

 

Foto: DDSG