2018-09-20

Jugend debattiert: Sieger stehen fest

Finale soeben entschieden

Deutschsprachiger Debattierwettbewerb zu Gast in Bratislava

 Soeben ging das Finale des Bewerbes Jugend debattiert zu Ende. Hier die Platzierungen:

1. Yerema-Luka Yeleyko aus Lwiw (Ukraine) 2. Denisa Ivanovová aus Prag (Tschechien) 3. Jana Nguyenová aus Brno (Tschechien) 4. Kamil Polański aus Szczecin (Polen)

Engagierte junge Europäer, gewichtige Themen, starke Debatten und lebenslange Freundschaften über Ländergrenzen hinweg – das ist Jugend debattiert international. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler lernen, ihre Meinung zu sagen, aber auch zuzuhören und sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinanderzusetzen, und das alles in der Fremdsprache Deutsch.

 Die Slowakei nimmt seit 2016 am Wettbewerb teil und war dieses Jahr das Gastgeberland für das nunmehr XII. Internationalen Finale.

Wie strukturiert und fundiert die Schüler ernste gesellschaftliche Themen debattieren, hat auch den Deutschen Botschafter S. E. Joachim Bleicker tief beeindruckt: „Ich hatte die Gelegenheit mit den Finalisten aus dem letzten Jahrgang zu sprechen. Ihre Deutschkenntnisse waren phänomenal und gleichzeitig hatten sie eine klare Vorstellung vom aktuellen gesellschaftlichen und politischen Geschehen. Ihre Meinungen konnten sie mit einer großen Überzeugungskraft vortragen.“

 

www.jugend-debattiert.eu

www.facebook.com/JugendDebattiertInternational

 
Für Schülerinnen und Schüler
Gegenwärtig nehmen etwa 2.300 Schülerinnen und Schüler an über 150 Schulen in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Slowenien, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn an Jugend debattiert international teil. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und ihre Deutschlehrer.
 
Die Projektpartner
Jugend debattiert international – Länderwettbewerbe in Mittel- und Osteuropa ist ein Projekt des Goethe-Instituts, der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

Weitere Informationen zum Bewerb: https://www.goethe.de/ins/sk/de/spr/unt/ver/jug.html


 
 

Foto:

Sieger und Ehrende beim Gruppenfoto zum Finale.

Foto: Goethe Institut Bratislava