2018-04-30

Gute Luft in Berg

Gastronomie ab morgen rauchfrei

Berg: Gastronomie freiwillig rauchfrei

 Ab 1. Mai frische Luft

 „Don´t smoke“ heißt es ab 1. Mai in allen Berger Gastronomie-Betrieben. Auf

Initiative aller Wirte und mit Unterstützung der Gemeinde verbannen die Gastronomen geschlossen die Glimmstängel aus ihren Betrieben – und das freiwillig.

 „Es ist einfach nicht mehr tragbar, dass in Speiselokalen geraucht wird. Was international schon seit Jahren üblich ist, lässt sich in Österreich offensichtlich leider nicht realisieren. In Berg funktioniert das aber schon, worauf ich sehr stolz bin – schließlich trägt die Initiativezur Gesundheitsförderung und somit zu einer gesteigerten Lebensqualität bei“, so Bgm. Andreas Hammer, der hofft, dass diese Aktion viele Nachahmer in der Region und darüber hinaus findet.

„Zum Wohlfühlen gehört auch ein ungetrübtes Geschmackserlebnis im Restaurant“, weiß Martina Denk von der Pizzeria Da Vinci. Allerdings: „Wir müssen nun vor allem bei den Stammgästen Überzeugungsarbeit leisten, dass im Lokal eben nicht mehr geraucht werden darf“, so Heurigenwirt Horst Pelzmann, der sich diesbezüglich zuversichtlich zeigt. Auch Elisabeth Burkhart vom Gasthaus Burkhart hofft, „dass die Gäste die rauchfreien Lokale zu schätzen wissen und sie auch weiterhin besuchen werden“. Steak & Wine House-Chef Michal Polacek ist sogar davon überzeugt, dass durch diese Initiative nun auch andere Gäste aus Berg und der Region die Lokale besuchen werden.

 Als sichtbares Symbol für die Gemeinschafts-Initiative werden in allen Berger Lokalen die Aschenbecher gegen eigens designte Tisch-Aufsteller getauscht, die auf die „RauchfreiAktion“ hinweisen.

 

 

 

Bild: Michal Polacek (Steak & Wine House), Elisabeth Burkhart (Gasthaus Burkhart), Irene Pelzmann (Heurigenlokal Pelzmann), Martina Denk (Pizzeria Da Vinci) mit Bgm. Andreas Hammer. (v.r.)

Foto: Gemeinde Berg