2018-01-27

Eigenheim: Anpeilen und Preisverfall abwarten

Aus unserer Reihe: „Gebrauchsanleitung für Bratislava“

Wer in Bratislava oder Umgebung ein eigenes Heim will, muss tief in die Tasche greifen. Die slowakische Hauptstadt gehört zu den teuersten Pflastern Europas. Der Immobilienriese Re/Max, der in seinem jüngsten Europe Housing Report 18 Länder unter die Lupe genommen hat, kommt zu dem Schluss, dass es nirgendwo weniger Fläche für ein Durchschnittsgehalt gibt als in der Slowakei, nämlich gerade einmal 0,36 Quadratmeter.

 

Dennoch ist mit einer gewissen Entspannung zu rechnen. In Bratislava und Umgebung verkauft sich nämlich längst nicht mehr jede Immobilie. Und dank eines gestiegenen Interesses an gebrauchten Häusern sinken schon seit einiger Zeit die Mieten. (PZ/KR)

 

Lesen Sie den ganzen Artikel: im Blatt (Bestellungen unter verlag@pressburger.eu) oder am Bildschirm. Die Pressburger Zeitung in elektronischen Kiosken: Deutschland. https://www.united-kiosk.de/pressburger+zeitung-ebinr_2106883.html oder Österreich: https://www.kiosk.at/kiosk/detail.action?chosenMenu=ZTG_KAT_2&sourceToken=PRESSBURZTG oder in der Schweiz: https://magazin-abonnieren.ch/pressburger-zeitung.html

 

Foto:

Derzeit größtes Wohngebäude Bratislavas: Komplex Blumental.

Foto: Corwin