2017-10-12

Nationales Fußballstadion soll 2018 fertig sein

Die nächste WM-Qualifikation wird die slowakische Nationalmannschaft wohl in einem neuen nationalen Fußballstadion in der Hauptstadt Bratislava bestreiten. Die neue Arena mit über 22.000 Sitzplätzen soll Ende 2018 fertig sein. An deren Errichtung beteiligt sich auch der Staat.

Das Gesamtvolumen der Investition beläuft sich auf 75 Millionen Euro. Mit 27 Millionen trägt der Staat bei. Premier Robert Fico zufolge sei der Fußball nicht nur eine Sportart, sondern ein komplexes gesellschaftliches Phänomen, weswegen das Land ein repräsentatives Stadion brauche. In den Fußball habe der Staat laut Fico bereits investiert - sei es mit dem Bau von ungefähr 800 kleinen Fußballfeldern oder dem Umbau von 23 regulären Fußballstadien.

 

Das Stadion in Bratislava wird die Anforderungen der UEFA-Kategorie 4 erfüllen. Es wird Profimannschaften wie der slowakischen Nationalmannschaft und einem Erstligisten zur Verfügung stehen, aber auch Amateurmannschaften, Sportvereinen, Schulen und Bürgern.

 

Quelle: Regierungsamt der SR, Foto: ŠK Slovan Bratislava