2017-09-08

Bratislava kämpft gegen Graffiti

Die slowakische Hauptstadt hat im August einen großen Kampf gegen Graffiti gestartet. Aufschriften wurden bereits von der SNP-Brücke, der Alten Brücke und auf dem Freiheitsplatz beseitigt. Schöner wird auch die Brücke Apollo gemacht.

Mit einem speziellen Gerät werden Graffiti auch von den öffentlichen Gebäuden entfernt. Zugleich bietet die Stadt einen Finanzbeitrag für die Interessenten an, die ihre privaten Häuser reinigen wollen. Für diese Zwecke wurden im Stadtbudget für das Jahr 2017 Finanzen in einer Höhe von 150 000 Euro ausgegliedert. An dem Beitrag haben Interesse viele Bewohner der Stadt. Ihre Anzahl wächst jedes Jahr. Die Finanzen für das Jahr 2017 sind schon alle ausgeschöpft. Laut Oberbürgermeister Ivo Nesrovnal ist die Sauberkeit der öffentlichen Plätze eine der Prioritäten der Stadt. Neben der Beseitigung von illegalen Werbeflächen widmet sie also Aufmerksamkeit auch den Graffiti.

Quelle, Foto: Hlavné mesto SR Bratislava